Startseite   Das Institut   Mitarbeiter   Sponsoring   Kontakt/Impressum   Login   Suche
Mai 2006

Innsbruck: Präsentation des Gütesiegels für katholische Krankenhäuser

Namhafte Experten stellen am 1. Juni 2006 ethische Leitlinien vor

Der Innsbrucker Diözesanbischof Manfred Scheuer lädt am 1. Juni 2006 zur Vorstellung der „Leitlinien für katholische Einrichtungen im Dienst der Gesundheitsfürsorge“. Die ethischen Leitlinien wurden in den vergangenen zwei Jahren von der Österreichischen Bischofskonferenz erarbeitet. Sie greifen heiße Eisen der aktuellen bioethischen und gesundheitspolitischen Debatte auf: Die Themen reichen von der Abtreibung bis zur Sterbehilfe, von der Stammzellenforschung bis zum Umgang mit knappen finanziellen Ressourcen, aber auch um den respektvollen Umgang mit Älteren sowie dem Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient. Als Referenten werden erwartet: Referatsbischof DDr. Klaus Küng, Doz. Josef Spindelböck (Die Leitlinien – eine Übersicht), Univ.-Prof. Dr. Hildegunde Piza (Arzt-Patient-Beziehung), Univ.-Prof. Dr. Norbert Mutz (Therapiebegrenzung). Termin: Donnerstag, 1. Juni 2006, um 12.15 Uhr im Festsaal des Sanatorium Kettenbrücke, 6020 Innsbruck, Sennstraße 1, Anmeldung unter: sekretariat.bischof(at)dioezese-innsbruck.at

^ Seitenanfang

<< voriger Monat   < voriger Artikel   nächster Monat >>