Startseite   Das Institut   Mitarbeiter   Sponsoring   Kontakt/Impressum   Login   Suche
Juli 2013

IMABE-Symposium: „Mental Health und Arbeitswelt“ am 8.11.2013 in Wien

Experten behandeln Daten, Fakten und Auswege zur Spannung von Arbeit zwischen Stress und Lebenssinn

In Österreich hat sich in 20 Jahren die Zahl der Krankenstandstage wegen psychischer Erkrankungen mehr als verdoppelt. Die Balance zwischen Arbeitswelt und Freizeitstress, zwischen Leistung und Lebenssinn scheint aus dem Ruder geraten zu sein. Der Preis dafür ist hoch – menschlich und wirtschaftlich.

Worin liegen die Ursachen der allmählichen Verschlechterung der seelischen Gesundheit? Reagiert der Mensch mit Krankheit auf kranke Umstände in seinem Arbeitsumfeld? Oder sinkt seine Belastbarkeit? Was können Betriebe präventiv für die seelische Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun? Welche Rolle spielt das private Umfeld? Belastungssituationen können Menschen auch stark machen. Welche Faktoren gehören zu einer „guten Arbeit“, in der Anerkennung, Sinn und Motivation zu finden sind?

Namhafte Experten aus den Bereichen Psychotherapie, Psychiatrie, Management und Religionsphilosophie werden darüber auf Einladung von IMABE - Institut für Medizinische Anthropologie und Bioethik, in Kooperation mit der Pensionsversicherungsanstalt (PVA), der Österreichischen Ärztekammer, der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) und dem Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger am 8. November 2013 in Wien diskutieren. Das interdisziplinäre Symposium MENTAL HEALTH UND ARBEITSWELT findet in der PVA, 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 statt. Das detaillierte Programm finden Sie unter IMABE-Veranstaltungen.

Verbindliche Anmeldung bis 31.10.2013 unter anmeldung@imabe.org. Begrenzte Teilnehmerzahl. Die Reihung erfolgt nach Eingangsdatum der Anmeldung. Die ÖÄK vergibt 5 DFP-Punkte.

^ Seitenanfang

<< voriger Monat   < voriger Artikel   nächster Monat >>