Startseite   Das Institut   Mitarbeiter   Sponsoring   Kontakt/Impressum   Login   Suche
Imago Hominis (2013); 20(2): 93-109

Hirntod: Konzepte, Kriterien, Kontroversen

Eugen Trinka

Zusammenfassung

Seit dem Harvard-Bericht aus dem Jahre 1968 wird das „Hirntod-Konzept“ weltweit anerkannt. Die meisten entwickelten Länder akzeptieren die Definition des Hirntodes als den irreversiblen Funktionsverlust des Gehirns und setzen ihn mit dem Tod des Individuums gleich. Dadurch können aus dem toten Organismus bei „schlagendem Herzen“ Organe zur lebensrettenden Maßnahme für Andere entnommen werden. Dem Harvard-Bericht folgend haben zunächst die USA, später aber auch die meisten anderen Länder das Konzept des Hirntodes als irreversiblen Funktionsausfall des Großhirn und des Hirnstammes anerkannt. Lediglich Großbritannien verwendet das Konzept des „Hirnstammtodes“. In dieser Überblicksarbeit wird die Entwicklung der Hirntodkonzepte vor und nach dem Harvard-Report sowie die philosophischen und religiösen Hintergründe und die diagnostischen Kriterien kritisch beleuchtet.

Schlüsselwörter: Hirntod, Tod, Organspende, Hirntoddiagnostik, Ethik

Abstract

The concept of brain death has been accepted throughout the world, since the Harvard report in 1968. Most countries have equalled the individual death with brain death and allow organ donation in these cases to save the life of others. According to the Harvard Report in the US and most countries worldwide the whole brain concept has been accepted, in which the definition is based on irreversible loss of function in the brain stem and cerebral hemispheres. Current criteria, their conceptual and philosophical background as well as controversies about the concepts are reviewed in this article.

Keywords: Brain Death, Death, Organ Donation, Diagnosis of Brain Death, Ethics

Anschrift des Autors:

Univ. Prof. Dr. Mag. Eugen Trinka
Universitätsklinik für Neurologie, Christian Doppler Klinik
Paracelsus Medizinische Privatuniversität
Ignaz Harrer Straße 79, A-5020 Salzburg
e.trinka@salk.at

^ Seitenanfang

<< vorige Ausgabe   < voriger Artikel   Inhaltsverzeichnis   nächster Artikel >   nächste Ausgabe >>