Startseite   Das Institut   Mitarbeiter   Sponsoring   Kontakt/Impressum   Login   Suche
September 2013

IMABE-Tagung: „Mental Health und Arbeitswelt“ am 8.11.2013 in Wien

Unternehmenskultur hat Einfluss auf Gesundheit

Worin liegen die Ursachen der allmählichen Verschlechterung der seelischen Gesundheit? Reagiert der Mensch mit Krankheit auf kranke Umstände in seinem Arbeitsumfeld? Oder sinkt seine Belastbarkeit? Laut WIFO hat vor allem die Zufriedenheit mit dem Führungsstil im Unternehmen positive Auswirkungen. Konkret hat eine EU-Untersuchung ergeben, dass Mitarbeiter, die über die Qualität der Führung im Unternehmen negativ urteilen, im Jahr etwa 2,5 Tage mehr im Krankenstand sind als jene, die ihre Vorgesetzten als sehr gute Führungskräfte wahrnehmen (vgl. Soziale Sicherheit 11/2012).

Was können Betriebe präventiv für die seelische Gesundheit ihrer Mitarbeiter tun? Welche Rolle spielt dabei das private Umfeld? Experten legen Fakten, Hintergründe und Auswege zum Spannungsfeld Arbeit und seelische Erkrankungen dar.

Das aktuelle Programm des Symposiums „Mental Health und Arbeitswelt: Arbeit zwischen Stress und Lebenssinn“, veranstaltet von IMABE in Kooperation mit PVA, AUVA, ÖÄK und dem Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger, ist ab sofort als PDF unter IMABE-Veranstaltungen abrufbar.

Keynote-Speaker ist unter anderem Klaus Dörner, Psychiater und Soziologe, Gründer der Reformbewegung der Deutschen Psychiatrie. Dörner, der 1980 bis 1996 Leitender Arzt der Psychiatrischen Klinik Gütersloh war sowie einen Lehrstuhl an der Universität Witten-Herdecke innehatte, ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie (DGSP). In seinen Büchern setzt sich der Querdenker kritisch mit Entwicklungen in Medizin, Gesellschaft und Gesundheitssystem auseinander. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen: Das Gesundheitsdilemma. Woran unsere Medizin krankt (2004), Leben und Sterben, wo ich hingehöre (2007), Der gute Arzt – Lehrbuch der ärztlichen Grundhaltung (2001), Helfende Berufe im Markt-Doping – Wie sich Bürger- und Profi-Helfer nur gemeinsam aus der Gesundheitsfalle befreien (2008).

Klaus Dörner wird sich am 8. November 2013 in Wien kritisch der Frage der veränderten Arbeitswelt widmen unter dem Titel: „Monokultur der Effizienz. Welche Stressfaktoren in der Arbeitswelt sind Auslöser psychischer Krankheiten?“

Weitere Themenschwerpunkte, die in der Tagung MENTAL HEALTH UND ARBEITSWELT behandelt werden: „Arbeit und Lebenssinn. Eine Phänomenologie der Arbeit im Zeitalter seelischer Erkrankungen“ – „Zahlen, Daten und Fakten zur Lage der psychischen Gesundheit österreichischer Arbeitnehmer“ – „‚Und wie geht's zu Hause?’ Quellen und unterstützende Faktoren der mentalen Stärke – Resilienz im Alltag“ – „Vorsorgestrategien für Mental Health im Unternehmen“.

Die interdisziplinäre Tagung MENTAL HEALTH UND ARBEITSWELT findet in der PVA, 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1 statt.

Die Teilnahme ist frei. Anmeldung unter anmeldung@imabe.org. Die ÖÄK vergibt 5 DFP-Punkte. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um verbindliche Anmeldung bis 31. 10. 2013.

^ Seitenanfang

<< voriger Monat   < voriger Artikel   nächster Monat >>