Startseite   Das Institut   Mitarbeiter   Sponsoring   Kontakt/Impressum   Login   Suche
November 2013

IMABE: Neue Themen unter IMABE-Infos abrufbar

Seit 25 Jahren aktuelle medizinisch-ethische Fragestellungen interdisziplinär und kompakt aufbereitet

IMABE - Institut für Medizinische Anthropologie und Bioethik wurde vor genau 25 Jahren als unabhängige wissenschaftliche Einrichtung in Wien gegründet. Ziel des Instituts ist es, aktuelle medizinisch-ethische Fragestellungen im Kontext von Wissenschaft, Anthropologie, Religion und Kultur auf breiter Basis zu reflektieren.

Die auf interdisziplinärem Weg entstandenen Ergebnisse dieser Reflexion dienen als Grundlage für den ethischen Diskurs innerhalb einer pluralistisch-demokratischen Gesellschaft und bieten Entscheidungskriterien für den medizinischen Alltag und das Gesundheitswesen. IMABE will eine evidenz-basierte Ethik in der Medizin fördern und zeigen, dass medizinische Exzellenz nicht ohne ethische Prinzipien möglich ist.

Durch Publikationen, qualifizierte Weiterbildungsangebote und Veranstaltungen trägt das Institut dazu bei, für ethische Probleme zu sensibilisieren und Beteiligte in ihrer ethischen und eigenverantwortlichen Entscheidungskompetenz zu stärken. Im Fokus stehen Entwicklungen in Medizin und Forschung, die auch in ihrer gesellschaftspolitischen Dimension kritisch hinterfragt werden. IMABE will eine evidenz-basierte Ethik in der Medizin fördern und zeigen, dass medizinische Exzellenz nicht ohne ethische Prinzipien möglich ist.

In unseren IMABE-Infos bereiten wir aktuelle Themen kompakt auf. Im Jahr 2013 sind folgende Themen neu erschienen: Burnout, Pränatale Diagnostik, Hirntod. Diese und weitere IMABE-Infos können Sie kostenlos herunterladen unter http://www.imabe.org/index.php?id=imabeinfos.

^ Seitenanfang

<< voriger Monat   < voriger Artikel   nächster Monat >>