Startseite   Das Institut   Mitarbeiter   Sponsoring   Kontakt/Impressum   Login   Suche

Symposium "Trauma Krebs: Tun und Lassen in der Medizin"

3. Dezember 2015 in Wien

Thema

Krebs löst individuelle Ängste und Schrecken aus. Entsprechend schwierig gestaltet sich die Kommunikation mit Betroffenen und Angehörigen. Um Entscheidungen zu treffen, braucht es mehr als hoch spezialisiertes Wissen.

Die Medizin hat enorme Fortschritte gemacht. Wo jedoch suggeriert wird, dass sie alles heilen kann, werden falsche Hoffnungen geschürt. Nicht alle therapeutischen Maßnahmen sind sinnvoll. Warum fühlen sich Ärzte häufig unsicher, offen mit ihren Patienten über Möglichkeiten und Grenzen der Therapien zu sprechen? Man müsse bis zuletzt "alles tun, um den Krebs zu besiegen", lautet die Erwartungshaltung. Doch: Kann weniger Medizin mehr sein?

Die Medizin braucht die Kunst des therapeutischen Handelns - aber auch die Fähigkeit des Seinlassens. Welche Rolle spielen ein vertrauensvolles Arzt-Patient-Verhältnis, Besonnenheit, Zeit und Kommunikation für gute Entscheidungen?

Mitveranstalter:
Allgemeine Unfallversicherungsanstalt
Österreichische Ärztekammer
Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft

Tagungsort: Allgemeine Unfallversicherungsanstalt, Adalbert-Stifter-Straße 65, 1200 Wien

Programm

Donnerstag, 3. Dezember 2015

08.30 Registrierung

09.00 Begrüßung
09.15Krebstherapie heute: Grenzen und Möglichkeiten
Josef Schwarzmeier
09.45Zur Verhältnismäßigkeit von Nutzen und Schaden in der Krebstherapie
Annemarie Schratter-Sehn
10.15Betreuung von Krebspatienten: Die Rolle des Hausarztes
Christian Euler
10.45Pause
11.15Vom Entwirren einer Erkrankung durch Begegnung: Perspektiven der Psychoonkologie
Alexander Gaiger
11.45Die Kunst des Ausstiegs: Ärztliche Wahrhaftigkeit und End of Life Care
Marcus Schlemmer
12.15

Podiumsdiskussion

13.00

Ende der Tagung

(Stand: 24.11.2015, Programmänderungen vorbehalten)

Moderation
Susanne Kummer, Wien

Pressemitteilung

zur Pressemitteilung vom 3. Dezember 2015... (PDF, 14,4 KB)

Mitschnitte

Josef Schwarzmeier (mp3, 69,6 MB)
Annemarie Schratter-Sehn (mp3, 60 MB)
Christian Euler (mp3, 54,4 MB)
Alexander Gaiger (mp3, 76,2 MB)
Marcus Schlemmer (mp3, 64,8 MB)
Podiumsdiskussion (mp3, 96 MB)

Referenten mit Lebenslauf

Kurzzusammenfassungen

Kurzzusammenfassungen

Christian Euler (PDF, 44,5 kB)
Alexander Gaiger (PDF, 52 kB)
Marcus Schlemmer (PDF, 44 kB)
Annemarie Schratter-Sehn (PDF, 42 kB)
Josef Schwarzmeier (PDF, 47 kB)

Anmeldung und Teilnahmebetrag

Übermittlung der Anmeldekarte (in pdf, 32 kB) an: anmeldung@imabe.org

Anmeldeschluss: 30. November 2015

Teilnahmebetrag: 30 Euro

Einzahlung des Teilnahmebetrags (spesenfrei für den Empfänger) auf das folgende Konto:
IMABEInstitut für medizinische Anthropologie und Bioethik
IBAN: AT67 1100 0095 5398 8800
BIC: BKAUATWW

Vermerken Sie bei der Überweisung den/die Namen der Teilnehmenden.

Ihre Anmeldung wird erst nach Zahlungseingang wirksam. Im Anschluss erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Fortbildungsdiplome

Österreichische Ärztekammer: 3 DFP-Punkte für Innere Medizin/Hämato-Onkologie, 2 sonstige DFP-Punkte

Berufsverband Österreichischer PsychologInnen: 3 Fortbildungseinheiten

Wir danken