Startseite   Das Institut   Mitarbeiter   Sponsoring   Kontakt/Impressum   Login   Suche
September 2016

IMABE-Tagung „Der Demenzkranke als Mitmensch“

Interdisziplinäres Symposium am 18. 11. 2016 in Wien

Der Demenzkranke als Mitmensch fordert ein Umdenken in Medizin und Pflege: weg von einer rein sachorientierten, hin zu einer personenzentrierten Betreuung – einer Ethik der Zuwendung und Beziehung. Denn: Menschenwürde kennt keine Demenz.

Experten wie Angelika Feichtner (Institut für Palliative Care und OrganisationsEthik Klagenfurt/Wien), Reimer Gronemeyer (Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen), Michael Isfort (Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung, Katholische Hochschule NRW Köln), Wolfgang Kristoferitsch (Neurologie, SMZ-Ost Wien), Andreas Kruse (Direktor des Instituts für Gerontologie der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg) und weitere Referenten führen in die Thematik ein und beleuchten neue Perspektiven.

DER DEMENZKRANKE ALS MITMENSCH: HERAUSFORDERUNG AN PFLEGE UND MEDIZIN
Termin: 18. November 2016 von 9.00 bis 16.00 Uhr

Tagungsort: Pensionsversicherungsanstalt, 1021 Wien, Friedrich-Hillegeist-Straße 1

Veranstalter: IMABE – Institut für Medizinische Anthropologie und Bioethik, Wien

Mitveranstalter: Pensionsversicherungsanstalt, Österreichische Ärztekammer, Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft

Den Programmfolder sowie die Anmeldemodalitäten finden Sie ab sofort unter IMABE-Veranstaltungen.
Tagungsgebühr: 40 Euro, Anmeldeschluss: 4. November 2016.

Fortbildungsdiplome:
Berufsverband Österreichischer PsychologInnen: 7 Fortbildungseinheiten
Österreichische Ärztekammer: 7 sonstige DFP-Punkte
Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband: 3 Fortbildungspunkte

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

^ Seitenanfang

<< voriger Monat   < voriger Artikel   nächster Monat >>