Startseite   Das Institut   Mitarbeiter   Sponsoring   Kontakt/Impressum   Login   Suche
Mai 2019

IMABE-SYMPOSIUM „Grenzerfahrungen in Medizin und Pflege“, 22.11.2019

Ärzte und Pflegende kommen in ihrem Berufsalltag oft an ihre Grenzen: Wenn am Lebensende Entscheidungen über einen Behandlungsabbruch oder -verzicht getroffen werden müssen. Wenn Patienten in herausfordernden Situationen viel Geduld brauchen. Wenn Angehörige emotional aufgebracht sind und mehr Zeit beanspruchen. Wenn hoher wirtschaftlicher Druck und Zeitknappheit auf dem Personal lasten.

Welche Werthaltungen und professionelle Kompetenzen braucht es, um auch in schwierigen Situationen gute Entscheidungen zu treffen – persönlich und im Team? Wie lässt sich die Balance finden zwischen Nähe und Distanz, „Angrenzen“ und „Abgrenzen“? Im Umgang mit Patienten, Heimbewohnern, im Team – aber auch gegenüber den Angehörigen und sich selbst?

Grenzen sind ambivalent. In Heilberufen erlebt man die positiven Möglichkeiten seines Tuns, erfährt aber zugleich Ohnmacht angesichts von Krankheit und Leid. Grenzen fördern auch Positives: Selbstreflexion, Entscheidungen und Zusammenhalt im Team. Wie kann diese Ressource für Ärzte und Pflegende gemeinsam aktiviert und in den Handlungsalltag integriert werden?

Wir freuen uns, für das interdisziplinäre IMABE-Jahressymposium namhafte Experten aus den Bereichen Palliative Care, Pflegewissenschaften, Onkologie, Kinderheilkunde, Psychiatrie und Philosophie als Vortragende begrüßen zu dürfen!

GRENZSITUATIONEN IN MEDIZIN UND PFLEGE
22. November 2019, 9.00 bis 16.00 Uhr

Tagungsort | Raiffeisen Forum, 1020 Wien, Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Platz 1
Tagungsgebühr | 60 Euro (inkl. Mittagessen)
Veranstalter | IMABE • Institut für medizinische Anthropologie und Bioethik
Das Programm sowie Möglichkeit zur Registrierung finden sich ab sofort hier.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

^ Seitenanfang

<< voriger Monat   nächster Artikel >