Archiv Bioethik aktuell

Bioethik aktuell

Schwangerschaftsabbruch: Abtreibungspille erhöht Gesundheitsrisiken für Frauen

Seit den 1990er Jahren ist der medikamentöse Schwangerschaftsabbruch mittels Mifepristone (Handelsname des Präparates: Mifegyne) in zahlreichen Ländern erlaubt, seit 2000 auch in den USA. In Österreich wurde Mifegyne 1999 zugelassen. Mit Juli 2020 können Frauen die Abtreibung auch Zuhause vornehmen.  mehr lesen...

Unterstützt von: