Stellungnahmen

24. 11. 2014Stellungnahme zur Novellierung des Fortpflanzungsmedizingesetzes
16. 10. 2014IMABE-Stellungnahme „Klares Nein zu ärztlicher Beihilfe zur Selbsttötung - Für eine Kultur des Beistands"
12. 06. 2014Stellungnahme: Gegen eine Aushöhlung des Fortpflanzungsmedizingesetzes
13. 02. 2013Stellungnahme zur Diskussion über die Wirkungsweise der „Pille danach"
13. 02. 2013Aktualisierung der Erkenntnisse zur Wirkweise der "Pille danach"
21. 09. 2012Presseerklärung zu möglicher Novellierung des Fortpflanzungsmedizingesetzes
24. 04. 2012Stellungnahme zum Vorschlag zur Liberalisierung des Fortpflanzungsmedizingesetzes
02. 12. 2011Präimplantationsdiagnostik - Fakten und Daten
04. 02. 2011Stellungnahme zur „Kind als Schaden“-Judikatur
06. 2009Stammzellen - Fakten und Daten
23. 03. 2009Stellungnahme: Alleskönner-Stammzellen auch ohne Zerstörung von Embryonen möglich
12. 12. 2008Stellungnahme zu „Dignitas personae“
14. 04. 2008Stellungnahme zur Hybrid-Forschung
19. 02. 2008Forderung nach Verbot von verbrauchender Embryonenforschung
15. 10. 2007AIDS-Prävention und katholische Kirche
25. 07. 2006Stellungnahme: Finanzierung von Stammzellenforschung durch EU-Gelder
29. 11. 2004Zur Regierungsvorlage des „Bundesgesetzes, mit dem das Fortpflanzungsmedizingesetz geändert werden soll“ – FMedGNov2004
23. 10. 2002Stellungnahme: UNO muss umfassendes Klonverbot verhängen
15. 05. 2002Stellungnahme zu zwei alternativen Voten der Bioethikkomission zur Stammzellenforschung 
06. 03. 2002Zum britischen Fall der sog. IVF-"Rettungsgeschwister"
07. 02. 2002Zur Entscheidung des Bundestages zum Import von embryonalen Stammzellen
30. 01. 2002Stellungnahme: Finanzierung von Stammzellenforschung  durch EU-Gelder
30. 11. 2001Anlässlich des Berichtes der Firma ACT über die Klonung von Menschen
30. 01. 2001Was denken Österreicher über Euthanasie? Kritische Anmerkungen zum IMAS-Report 2/2001
25. 08. 2000Zur Ankündigung der britischen Regierung, die therapeutische Klonung von Menschen zu erlauben
15. 03. 1999Deklaration „Menschenwürdiges Sterben“



Institut für Medizinische
Anthropologie und Bioethik
Unterstützt von: