Archiv Bioethik aktuell

Juni 2012

Bioethik aktuell

Ethik: Ärzte fordern Verbot organisierter und assistierter Sterbehilfe

Für ein Verbot jeder Form der organisierten Sterbehilfe hat sich der 115. Deutsche Ärztetag in Nürnberg ausgesprochen (vgl. Pressemitteilung, online 23.5.12). Derzeit wird an einem Gesetz gearbeitet, das die gewerbsmäßige Förderung der Selbsttötung unter Strafe stellen soll. Doch den Delegierten  mehr lesen...
Bioethik aktuell

Studie: Thrombose-Risiko bei Verhütungspflaster höher als bei „Pille“

Erst jüngst wurde der Pharmakonzern Bayer von den USA dazu verpflichtet, vor dem erhöhten Thrombose-Risiko der neueren „Pillen“-Generation ausdrücklich zu warnen (vgl. Studie: Thrombose-Gefahr der modernen „Pille“ weithin unterschätzt) Nun zeigen dänische Wissenschaftler in einer im British  mehr lesen...
Bioethik aktuell

Deutschland: Operationen aus ökonomischem Kalkül ohne Nutzen für Patienten

Nicht medizinische Notwendigkeit, sondern ökonomisches Kalkül als Indikation für Operationen? Der 66-seitige Endbericht eines Gutachtens, das im Auftrag des Spitzenverbands des Gesetzlichen Krankenkassenverbands (GKV) vom Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) erstellt  mehr lesen...
Bioethik aktuell

Studie: Mit Todesnähe wächst Zustimmung zu Intensivbehandlung

Verändert sich bei schwerkranken Patienten ihre Ansicht bezüglich Therapien am Lebensende? Dieser Frage ging ein niederländisch-belgisch-amerikanisches Team unter der Leitung der niederländischen Palliativmedizinerin Daisy J.A. Janssen vom Zentrum für chronisches Organversagen (CIRO) im  mehr lesen...
Bioethik aktuell

IMABE-Symposium: Mehr Kostentransparenz und ärztliche Eigenverantwortung gefordert

Woran krankt es im Krankenhausbetrieb? Spitäler sollen wie moderne Wirtschaftsunternehmen geführt werden: Den „Göttern in Weiß“ wurden im Krankenhausalltag die „Manager in Schwarz“ zur Seite gestellt - was nicht selten zu Spannungen führt. Gefordert wird eine ausgeglichene Bilanz, während   mehr lesen...
Bioethik aktuell

IMAGO-HOMINIS-Vorschau: Ethik in der Pflege II

Kein Sektor des Gesundheitswesens ist so stark im Wachstum begriffen wie der Bereich der Altenpflege. Pflegeethik hat deshalb eine große gesellschaftliche Bedeutung: Sie ist aktuell, notwendig und wichtig, weshalb die kommende Ausgabe von Imago Hominis die Auseinandersetzung mit „Ethik in der  mehr lesen...
Institut für Medizinische
Anthropologie und Bioethik
Unterstützt von: