Archiv Bioethik aktuell

Februar 2008

Bioethik aktuell

Österreich: Debatte über Gesetz zur Stammzellenforschung kommt in Gang

Auf parlamentarischer Ebene stand in Österreich die Stammzellforschung, insbesondere die Zulässigkeit von Forschungsarbeiten mit humanen embryonalen Stammzellen (hESZ), bisher nicht zur Debatte. Diese kommt nun in Gang. Die Herstellung von hESZ auf österreichischem Boden ist verboten, nicht jedoch  mehr lesen...
Bioethik aktuell

Studie: Gemeinsame Mahlzeiten stärken gesundes Essverhalten

Regelmäßige gemeinsame Mahlzeiten in der Familie zählen zu den protektiven Faktoren, um junge Mädchen vor Essstörungen und übertriebener Sorge um das eigene Gewicht zu bewahren. In einer im Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine (Arch Pediatr Adolesc Med 2008; 162: 17-22) publizierten  mehr lesen...
Bioethik aktuell

Studie: Pharmamarkt zeigt kein Interesse für schwangerschaftsbedingte Krankheiten

Der Arzneimittelmarkt hat kein Interesse an Produktentwicklung für die Bedürfnisse schwangerer Frauen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung von Forschern des Imperial College London, das in der Public Library of Science publiziert wurde (PLoS Med 2008, 5(1): e22). Weltweit sterben jährlich  mehr lesen...
Bioethik aktuell

Belgien: Lockangebote für junge Frauen zur Eizellen-Spende

Aus Mangel an Eizellen-Spenderinnen wirbt eine belgische Fortpflanzungsklinik mit lukrativen Angeboten um Studentinnen. Die Klinik LIFE im flämischen Löwen (Leuven) werde speziell unter Studierenden nach Spenderinnen suchen, zitierte die Gazet van Antwerpen eine Mitarbeiterin, berichtet der Standard  mehr lesen...
Bioethik aktuell

AIDS: Keine Infektionsgefahr für Infizierte in medizinischer Behandlung innerhalb fester Beziehung

Die Eidgenössischen Kommission für Aidsfragen (EKAF) bricht ein Tabu: In einem in der Schweizerischen Ärztezeitung publizierten Artikel stellt sie fest, dass HIV-Infizierte, sofern sie drei strikte Bedingungen erfüllen, nach heutigem Stand der wissenschaftlichen Erkenntnis nicht mehr infektiös seien  mehr lesen...
Bioethik aktuell

Embryonale Stammzellen: Dramatische Endrunde im Deutschen Bundestag

In der Debatte um das deutsche Stammzellgesetz haben sich von den 613 Bundestagsabgeordneten bereits 486 weitgehend festgelegt, berichtet die FAZ (14. 02. 2008). Es handelt sich dabei um vier, nicht vereinbare Gesetzesentwürfe: vom völligen Verbot der embryonalen Stammzellforschung über eine  mehr lesen...
Institut für Medizinische
Anthropologie und Bioethik
Unterstützt von: