Archiv Bioethik aktuell

Januar 2014

Bioethik aktuell

Österreich: Kritik am VfGH-Urteil zur Samenspende für lesbische Paare

Sollen lesbische Paare in Österreich mithilfe einer Samenspende und Fortpflanzungsmedizin Kinder bekommen können? Ja, sagt der Verfassungsgerichtshof (VfGH) in seinem jüngsten Urteil (10. 12. 2013, G 16/2013 und G 44/2013). Es sei verfassungswidrig und diskriminierend, wenn lesbische Frauen in  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Studie: Bessere Arbeitsbedingungen für Pflegepersonal kommen Patient zugute

Eine gute Arbeitsumgebung und eine adäquate Stellenbesetzung führen zu geringeren Komplikations- und Mortalitätsraten bei Patienten. Sie tragen auch zu einer höheren Arbeitszufriedenheit und einer geringeren Burnout-Rate beim Pflegepersonal bei. Eine nun im British Medical Journal of Quality &  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Euthanasie: Palliativmediziner gegen ärztliche Suizidassistenz in Österreich

„Gesunde unterschätzen die Kraft der Kranken, die fast ausnahmslos trotz allem leben wollen“, betont Herbert Watzke, Leiter der Klinischen Abteilung für Palliativmedizin an der Medizinischen Universität Wien. In einem Presse-Streitgespräch (vgl. Die Presse, online, 10. 1. 2014) mit dem Philosophen  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Studie: Interessenkonflikte in Leitliniengruppen führen zur Ausdehnung von Krankheitsdefinitionen

Die Erklärung von Interessenskonflikten ist auf internationaler Ebene für jeden wissenschaftlich tätigen Arzt üblich. Ohne sie darf man in der Regel weder auf Kongressen vortragen, noch in Zeitschriften publizieren. Auch Zahlungen an Ärzte durch Pharmafirmen müssen laut gerichtlicher Anordnung in  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Europarat: „Gezielte Abtreibung von Mädchen muss verboten werden“

Abtreibungen aufgrund des Geschlechts widersprechen den Menschenrechten und müssen rechtlich verboten werden. Das fordert der Menschenrechtskommissar des Europarates, Nils Muižnieks (vgl. Pressemitteilung, online, 14. 1. 2014). Muižnieks folgt damit Bemühungen auf europäischer Ebene, die gezielte  mehr lesen...

Bioethik aktuell

OECD-Bericht: Österreich weltweit im Spitzenfeld von Knie- und Hüftoperationen

Künstliche Implantate zum Ersatz Arthrose-geschädigter Gelenke verbessern die Lebensqualität vieler Patienten und sind aus der modernen Medizin nicht wegzudenken. Der rasante Anstieg entsprechender Operationen wird in etlichen Ländern jedoch auch kritisch gesehen.

Österreich nimmt mit 218  mehr lesen...

Institut für Medizinische
Anthropologie und Bioethik
Unterstützt von: