Wozu noch leben? Die spirituelle Dimension der Lebensqualität

Imago Hominis (2021); 28(2): 137-146
Matthias Beck

Zusammenfassung

Manche Menschen fragen sich im Alter, wozu sie noch leben sollen. Oft haben sie Schmerzen, sind einsam, werden an Maschinen versorgt. Sie haben den Eindruck, den Angehörigen oder der Gesellschaft zur Last zu fallen. Mancher fragt sich, ob er oder sie dem Leben nicht ein Ende setzen sollte.
Man kann verschiedene Argumente bringen, warum jemand noch weiterleben sollte. Der Artikel zeigt auf, dass das Altern nicht erst im Alter beginnt, sondern Frucht eines ganzen Lebens ist. Daher ist die Frage nach dem „Wozu noch leben?“ nur vom ganzen Leben her zu beantworten. Die These des Artikels ist, dass eine gute Spiritualität die Lebensqualität in allen Lebensphasen erheblich verbessert.

Schlüsselwörter: Alter, Spiritualität, Lebensqualität, Freude, Sinn des Lebens

Abstract

In old age, some people begin to wonder why they should still be alive. Often such people are in pain, lonely, or being cared for by machines. They have the impression that they are a burden to either their relatives or to society. Some people even wonder whether they should simply end their lives. There are various arguments that can be made in support of why someone should continue to live despite old age. This article argues that aging does not begin with old age but is the fruit of a whole life. Therefore, the question of „Why should I still live?“ can only be answered from the perspective of a whole life.

Keywords: old age, spirituality, quality of life, joy, fullness of life

 

Anschrift des Autors:

Univ.-Prof. Dr. med. Dr. theol. Mag. pharm. Matthias Beck
Systematische Theologie/ Theologische Ethik
Schwerpunkt Medizinethik
Universität Wien
Schenkenstraße 8-10, A-1010 Wien
matthias.beck(at)univie.ac.at






Unterstützt von: