3/2021: Pandemie und Ethik I

Editorial

Aus aktuellem Anlass

  • S. Hofmann
    Die Bedeutung des Autonomie-Gedankens für die ethische Beurteilung der Frage der Suizidbeihilfe
    > Artikel  > PDF
  • J. Bonelli, E. H. Prat, S. Kummer
    Stellungnahme zum Entwurf des österreichischen „Sterbeverfügungsgesetzes“ (StVfG)
    > Artikel  > PDF
  • C. Böhr
    Leben und Sterben in die Hand des Menschen gelegt: philosophisch und literarisch bedacht. Eine Miszelle
    > Artikel  > PDF

Schwerpunkt

  • A. Bauer, T. Kühl
    Corona-Pandemie: Wissenschaft zwischen Expertise, Politikberatung und Lobbyismus
    > Zusammenfassung
  • T. S. Hoffmann
    Freiheit und ‚Corona‘: Zur biopolitischen Dimension einer Krise
    > Zusammenfassung
  • S. Leitner
    Religionsfreiheit: Grundrechte in Pandemiezeiten am Beispiel Österreich
    > Zusammenfassung

Buchbesprechungen

  • M. Gabriel
    Moralischer Fortschritt in dunklen Zeiten: Universale Werte für das 21. Jahrhundert
  • G. Puppinck
    Der denaturierte Mensch und seine Rechte
< vorige Ausgabe   nächste Ausgabe >   





Unterstützt von: