Palliativmedizin und Onkologie

Imago Hominis (2012); 19(2): 129-136
Herbert Watzke

Zusammenfassung

Palliativmedizin ist seit ihrer Einführung eng mit der Onkologie verbunden. Sie wurde zur Optimierung der Betreuung eines jungen Krebspatienten entwickelt und hat auch heute noch vorwiegend Krebspatienten in ihrer Betreuung. Das Verhältnis von Palliative Care und Onkologie hat sich aber in den letzten zwei Jahren stark verändert. Auf der Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen hat die Palliative Care einen gut charakterisierten und gut abgesicherten Platz in der Betreuung von Patienten mit fortgeschrittenen Krebserkrankungen inne. Früh im Krankheitsprozess und gemeinsam mit onkologischen Antitumor-Maßnahmen eingesetzt wirkt sie Lebensqualität fördernd und lebensverlängernd. Ihre Hauptwirkungskomponente dürfte dabei neben der Betreuung krankheitsspezifischer Probleme auch in der Besprechung des Krankheitsverständnisses und des weiteren Lebensweges („end-of-life discussions“) liegen.

Schlüsselwörter: Palliativmedizin, Onkologie, Kommunikation am Lebensende

Abstract

Palliative care has always been closely associated with oncology. It was initially developed for a young patient with advanced cancer and still cares predominantly for cancer patients nowadays. The interrelation between palliative care and oncology has dramatically changed recently. Based on high-quality scientific studies, palliative care now has a well characterized and important place in the care of patients with advanced cancer. It enhances quality of life and will prolong life when used early disease trajectory and in a coordinated way with anticancer measures. One of its main components is the early discussion of patients‘ understanding of diagnosis and prognosis (end-of-life discussions) along with symptom management.

Keywords: Palliative Care, Oncology, End-of-Life Discussions

Anschrift des Autors:

Univ.-Prof. Dr. Herbert Watzke
Professor für Palliativmedizin
Universitätsklinik für Innere Medizin I
Medizinische Universität Wien
Währinger Gürtel 18-20, A-1090 Wien
herbert.watzke(at)meduniwien.ac.at






Institut für Medizinische
Anthropologie und Bioethik
Unterstützt von: