2/2014: Mental Health und Arbeitswelt

Editorial

Aus aktuellem Anlass

  • B. Fuchs
    Studie zur geschlechtsspezifischen Gehirnanatomie mischt die Genderdebatte auf
    > Artikel> PDF

Schwerpunkt

  • R. Müller
    Psychische Gesundheit österreichischer Arbeitnehmer
    > Zusammenfassung
     
  • K. Dörner
    Monokultur der Effizienz: Arbeitswelt als Auslöser psychischer Krankheiten
    > Zusammenfassung
     
  • H.-B. Gerl-Falkovitz
    Arbeit und Lebenssinn im Zeitalter seelischer Erkrankungen
    > Zusammenfassung

  • M. Schwarz
    Vorsorgestrategien für Mental Health im Unternehmen
    > Zusammenfassung

Diskussionsbeitrag

Fall

  • DNR (Do Not Resucitate) - bei einem Patienten mit metastasiertem Blasenkarzinom
  • M. Stoll
    Kommentar zum Fall

Buchbesprechungen

  • G. Maio, T. Eichinger, C. Bozzaro (Hrsg.)
    Kinderwunsch und Reproduktionsmedizin - Ethische Herausforderungen der technisierten Fortpflanzung
     
  • M. Eilers, K. Grüber, C. Rehmann-Sutter (Hrsg.)
    Verbesserte Körper - gutes Leben? Bioethik, Enhancement und die Disability Studies
     
  • M. Hey
    Mein gläserner Bauch. Wie die Pränataldiagnostik unser Verhältnis zum Leben verändert
< vorige Ausgabe   nächste Ausgabe >   





Institut für Medizinische
Anthropologie und Bioethik
Unterstützt von: