Psychodynamik im Schwangerschaftskonflikt

Imago Hominis (2010); 17(4): 291-303
Angelika Pokropp-Hippen

Zusammenfassung

Frauen nach einer Abtreibung berichten häufig, dass ihnen im Schwangerschaftskonflikt positive Unterstützung des sozialen Umfeldes und der Mut zum Leben mit dem Kind gefehlt haben. Auf dem Hintergrund der Entwicklungspsychologie wird der Zusammenhang zwischen emotionalen Ressourcen und Ich-Stärke in Hinblick auf die Fähigkeit untersucht, in einem Konflikt die eigene Position vertreten und realisieren zu können. Die Bedeutung der Autonomieentwicklung wird verdeutlicht. Es wird dargestellt, dass die Schwächung des Selbstwertes in Hinblick auf den Ausgang eines Schwangerschaftskonfliktes bedeutsam sein kann. Das Risiko der Entwicklung eines Post Abortion Syndroms als Erkrankung nach einer Abtreibung wird vorgestellt. Auch die Verwendung von Verhütungsmitteln kann zu einem grundsätzlichen Entscheidungskonflikt führen, was an einem Fallbeispiel verdeutlicht wird.

Schlüsselwörter: Psychodynamik, Schwangerschaftskonflikt, Autonomieentwicklung, Ressourcen, Post Abortion Syndrom

Abstract

Women after an artificial abortion often report that faced with the dilemma of an unwanted pregnancy (gestational conflict), they lacked the positive support of their social environment and felt no courage to lead a life with a child. Developmental psychology provides the background for linking emotional resources to the power of the ego, which should enable women to overcome situations of conflict by reaching their objectives and defending their position. The importance of the development of autonomy becomes evident. This article will show that the weakening of self-value can have an important impact on the final outcome of a gestational conflict. The risk of a post-abortion syndrome as a well-defined disease following an abortion is also presented. Also, how the use of artificial contraceptives can lead to a basic decisional conflict is illustrated with a case example.

Keywords: Psychodynamics, Gestational Conflict, Development of Autonomy, Ressources, Post-Abortion Syndrome

 

Anschrift der Autorin:

Dr. med. Angelika Pokropp-Hippen
Ottmarsbocholter Straße 4
D-48163 Münster
apokropphippen(at)aol.com






Institut für Medizinische
Anthropologie und Bioethik
Unterstützt von: