Archiv Bioethik aktuell

Bioethik aktuell

Drogen: Kanada erlaubt Cannabis für das Volk

Kanada hat als erste Industrienation Marihuana für den Freizeitkonsum legalisiert. Die kanadische Regierung hat 120 Lizenzen zum Anbau von Cannabispflanzen an Unternehmen vergeben. Aus den Blüten und dem Harz dieser Pflanzen wird Marihuana bzw. Haschisch gewonnen. Kanadischen Staatsbürgern ab 18  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Österreich: 23,6 Prozent der jungen Erwachsenen haben Cannabis ausprobiert

Kokain wird in Europa wieder verstärkt verkauft und konsumiert. Das geht aus dem aktuellen Europäischen Drogenbericht 2018 hervor. Demnach haben im vergangenen Jahr etwa 2,3 Millionen junge Erwachsene zwischen 15 und 34 Jahren in Europa Kokain genommen, das entspricht knapp zwei Prozent dieser  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Public Health: Cannabis-Legalisierung bringt Milliardengewinne

Die Legalisierung des Konsums von Cannabis ist nicht nur eine Frage der Weltanschauung, offenbar spielen auch handfeste ökonomische Interessen eine Rolle. So erwarten Marktexperten für den US-Bundesstaat Kalifornien eine satte Umsatzsteigerung und einen Job-Boom, weil mit 1.1.2018 Cannabis für den  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Studie: Wirksamkeit von Cannabis in der Schmerz- und Palliativmedizin sehr begrenzt

Es besteht eine große Kluft zwischen irreführenden Medienberichten, überzogenen Erwartungshaltungen und der tatsächlichen Wirksamkeit, Verträglichkeit und Sicherheit von Cannabisprodukten. Denn: Nach den Qualitätskriterien einer evidenzbasierten Medizin gibt es nur eine sehr eingeschränkte Evidenz  mehr lesen...

Bioethik aktuell

EU-Drogenbericht: Jeder vierte Europäer hat Drogen genommen

Europa wird immer mehr zu einem Drogenkontinent: Mehr als jeder vierte Europäer zwischen 15 und 64 Jahren hat mittlerweile schon einmal Drogen konsumiert, vor allem Cannabis und Kokain. Dies geht aus dem Europäischen Drogenbericht 2016 der Europäischen Drogenbeobachtungsstelle (EMCDDA) hervor.

Welt  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Public Health: Cannabis-Konsum schädigt Gesundheit von Jugendlichen

Cannabis wird vielfach als „weiche Droge“ und damit als harmlos eingestuft. Die Ergebnisse der bislang umfangreichsten Untersuchung von Risiken und Gesundheitsschäden durch Cannabis-Konsum sprechen eine andere Sprache. In einer in Addiction publizierten Meta-Analyse (DOI:10.1111/add.12703) werteten  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Studie: Warnung vor schädlichen Folgen von Cannabis-Konsum bei Jugendlichen

Vor den gravierenden Folgen von Cannabis-Konsum in jungen Jahren warnt eine aktuelle im New England Journal of Medicine (2014; 370: 2219-2227) publizierte Übersichtsarbeit. Das Suchtmittel Cannabis (Rohstoff der Drogen Marihuana und Haschisch) richte dauerhafte gesundheitliche Schäden an, das  mehr lesen...

Bioethik aktuell

UNO-Bericht: Schleichende Gefahr durch neue Designerdrogen

Neue chemische Drogen überschwemmen den Markt. Das geht aus dem Weltdrogenbericht 2013 der Vereinten Nationen hervor, der am 26. Juni 2013 in Wien vorgestellt wurde. Vor allem Designerdrogen - genannt „Legal Highs“ oder „Badesalzdrogen“ - erleben einen gefährlichen Boom. Während der allgemeine  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Public Health: Jeder 25. Erwachsene konsumiert Cannabis

Einer aktuellen in Lancet veröffentlichten Studie (2009; 374: 1383-1391) zufolge konsumieren weltweit knapp vier Prozent aller Erwachsenen bis zum 65. Lebensjahr Cannabis - das sind 166 Millionen Menschen im Alter von 15 bis 64 Jahren - trotz nachteiliger Auswirkungen auf ihre Gesundheit. Der  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Studie: Cannabis steigert das Risiko einer Psychose im späteren Leben

Haschisch gilt als verhältnismäßig harmlose Droge. Zu Unrecht, wie eine aktuelle Studie nahe legt. Das Risiko für psychotische Störungen im späteren Leben steigt beim Konsum von Cannabisprodukten (Haschisch und Marihuana) um bis zu 41 Prozent, berichtet eine britische Forschergruppe in einer im Lanc  mehr lesen...

Unterstützt von: