Bioethik aktuell

Bioethik aktuell

IMABE gestaltet den Österreichischen Pharmareferententag 2005

„Die Pharmaindustrie ist besser als ihr Ruf“. Zu diesem Schluss kamen die Referenten und die Podiumsdiskussion in der Kremser Donau-Universität im Rahmen des  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Referendum in Italien: keine Lockerung in Sicht

Am 12. und 13. Juni 2005 wurden die Italiener zu einem Referendum über Stammzellenforschung und Künstliche Befruchtung gerufen. Die Wahlbeteiligung mit 25,9% reichte aber  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Wieder Klonnachrichten aus Korea: was ist neu daran?

Schon vor einem Jahr haben sich koreanische Forscher mit der Nachricht, menschliche Embryonen geklont zu haben, in die Schlagzeilen der Weltmedien gebracht. Nun standen  mehr lesen...

Bioethik aktuell

IMABE startet den Wiener Bioethik-Club

Am 23. Mai 2005 um 19.30 h findet in den Räumlichkeiten des Imabe-Instituts, Landstraßer Hauptstraße 4/13, das Gründungstreffen des Wiener Bioethik-Clubs statt.  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Großes Interesse für das IMABE-Symposium in Innsbruck „Heilmittel Embryo?“

Das Symposium „Heilmittel Embryo“ am 11./12. März 2005 stieß auf großes Interesse. Die Eröffnungsworte hatte der Landeshauptmann Herwig van Staa übernommen. Frau Luise  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Keine Mehrheit für Euthanasie im Europarat

Die Europarats-Parlamentarier erteilten der Euthanasie eine Absage, indem der Bericht des Schweizer liberalen Abgeordneten Dick Marty mit 138 zu 26 Stimmen (bei 5  mehr lesen...

Bioethik aktuell

Langjähriger IMABE-Mitarbeiter Oswald Jahn verstorben

Völlig überraschend ist am 15. April 2005 Univ.-Prof. Dr. Oswald Jahn nach kurzer schwerer Krankheit verstorben. Prof. Jahn war seit der Gründung von Imabe Mitglied des  mehr lesen...


Ältere Nachrichten finden Sie im Archiv...

Betreffend Ihres laufenden Newsletter-Abonnements schreiben Sie uns bitte eine eMail.

Sie möchten kostenlos den monatlichen IMABE-Newsletter erhalten? Bestellen Sie ihn hier.





Institut für Medizinische
Anthropologie und Bioethik
Unterstützt von: